Überwältigender Andrang beim „season opening“

Im Schatten der am Nachmittag stattfindenden Bayerischen Langstaffelmeisterschaften fand die diesjährige Bahneröffnung unter dem Titel „season opening“ statt. Nach Meldeschluss zeigte sich aber, dass der Wettkampf nicht nur im Schatten des Nachmittags stand, sondern aus diesem mit großen Fußstapfen heraustrat – mit einer Rekordteilnehmerzahl von 237 Athletinnen und Athleten aus 26 bayerischen Vereinen wimmelte es nur so auf dem Zirndorfer Bibertsportplatz. „Im Vorfeld hatten wir vor allem größte Bedenken was die Weitsprungwettbewerbe anging. Hier hatten wir nahezu in allen Altersklassen Teilnehmerzahlen jenseits der 15 Athleten und Athletinnen. Darauf war unser ursprünglicher Zeitplan im Vorfeld nicht ausgelegt. Zusammen mit der Kampfrichterwartin des Kreises Martina Köster-Mast konnten wir hier aber auch hier eine Lösung finden“, gestand Abteilungsleiter Marcus Grun im Nachgang, „Am Ende sah man die große Bedeutung des Wettkampfs an den Teilnehmerzahlen, für die Szene ist es sowas wie der Wiederbeginn nach Corona mit der Hoffnung auf einen normalen Saisonverlauf.

Leider müssen aufgrund positiver PCR-Tests und entsprechenden Quarantänen auf den Schlüsselpositionen im Wettkampfleitungsbereich bzw. im Wettkampfbüro die kombinierten mittelfränkischen.unterfränkischen Blockmehrkampfmeisterschaften im schönen neu renovierten Sickergrundstadion in Kitzingen abgesagt werden. Trotz des Versuchs, das Wettkampfbüro noch umzubesetzen, war es dem Veranstaltungsteam um den unterfränkischen Bezirksvorsitzenden Andreas Lapp nicht mehr möglich, den Wettkampfleitungsbereich so neu zu besetzen, dass eine ordentliche Durchführung der Veranstaltung möglich gewesen wäre.

Es ist auch deshalb so schade, da es sich hierbei um eine Kooperation von Mittelfranken und Unterfranken im Wettkampfbereich gehandelt hat, die - wenn man die Teilnehmerzahen angeschaut hat - ein sehr großer Erfolg gewesen wäre, da sich hier mehr als 200 Sportler angemedet haben.
 

Seit doch einigen Jahren wird der Bayerncup bzw. der Jugendbayerncup (hierbei handelt es sich um die Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften der Altersklasse Männer/Frauen/mwU20, mwU16) in der bayerischen und deutschen Sportartikelherstellerhochburg Herzogenaurach (die mit den 3 Streifen oder der Wildkatze) durchgeführt. Und seit Jahren - mit Ausnahme der Coronajahre - ist dies eine Veranstaltung, zu der man eigentlich gerne kommt. In diesem Jahr gerade deshalb, weil das Wetter optimal war und das erste Mal seit mehr als 2 Jahren wieder echte Wettkämpfe ohne Maske u.ä. durchgeführt werden konnten.
 
Die diesjährige Resonanz war in Bayern noch nicht so richtig gegeben - es kamen insgesamt 3 Männermannschaften, 6 Frauenmannschaften, 3 Mannschaften mU20, 4 Mannschaften wU20, 3 Mannschaften mU16 und 6 Mannschaften wU16.

Einen gelungenen Saisonauftakt feierten die Stabhochspringer bei guten äußeren Bedingungen am 1.Mai in Oberasbach. Einen fast schon erwartbaren Doppelsieg holten sich hierbei die Kilian-
Schwestern vom TSV Ipsheim. Während Emma in der W15 mit übersprungenen 2,90m gewann, sicherte sich Carina in der U18 mit der Einstellung ihrer persönlichen Bestleistung von 3,20m den
Titel. Noch etwas zu kämpfen hatten die WU20-Siegerin Franziska Karl (TSV Ansbach) und die neue mittelfränkische Meisterin bei den Frauen, Sophie Sachsenhauser (LAC Quelle Fürth), die beide noch nicht ganz an die in der Vorsaison gezeigten Leistungen heranreichen konnten.

Nach dem pandemiebedingten Ausfall 2020 und der virtuellen Durchführung 2021 fand am 1. Mai 2022 der 14. Moritzberglauf des Ski-Club Lauf statt, in dessen Rahmen die Mittelfränkische Berglaufmeisterschaft ausgetragen wurde. Die Teilnehmerzahl lag mit gut 100 gemeldeten Aktiven etwa auf dem gleichen Niveau wie bei der letzten Veranstaltung 2019. Letztendlich gab es dann 83 erfolgreiche Finisher, die die 10 km lange Strecke mit 363 Höhenmetern zwischen dem Start am Sportgelände des FSV Schönberg und dem Gipfel des Moritzberges bewältigten. Davon waren 17 Athletinnen und Athleten für die Meisterschaft gemeldet.

Nach 2 Jahren pandemiebedingter Pause konnte am Samstag, 09.April 2022 die 10. Auflage des Valuniq HiRo Run wieder in Hilpoltstein stattfinden.
Trotz mäßiger Vorhersage zeigt sich das Wetter gnädig, es blieb trocken und die Sonne schien deutlich länger als in den Tagen zuvor. Lediglich der kräftige, kalte Nordwestwind machte den Läufern sowie den Helfern und Zuschauern stark zu schaffen.
Mit knapp 500 gemeldeten Startern, von denen 392 das Ziel erreichten, waren es zwar weniger Läufer als in den Rekordjahren 2018 und 2019, aber in Anbetracht der noch vor kurzem unklaren Coronasituation ein toller Erfolg. In der Wertung für die Mfr. Meisterschaft  starteten 33 Teilnehmer
und damit auch etwa so viele wie in den Jahren zuvor.

Ein interessanter Bezirkstag geht zu Ende – sehr gute Gäste (Gerd Neubauer/ BLV-Präsident, Jochen Schweitzer/BLV-Vizepräsident, Dieter Bunsen/BLSV-Vorsitzender Mittelfranken, Lothar Sölla/stv. BLSV-Vorsitzender Mittelfranken und Wolfgang Schoeppe/Ehrenvorsitzender BLV-Bezirk Mittelfranken und früherer BLV-Präsident), ca. 20 Gäste aus ganz Mittelfranken und ein gutes Ergebnis:
Jürgen Bodach wird wieder Bezirksvorsitzender Mittelfranken, Thomas Auernheimer bleibt Sportwart, Christian Sereny bleibt Bezirkskassier, Liane Sereny wird KiLa-Referentin, Rainer Fritsch bleibt BLV-Schlichter, Birgit Heinlein bleibt Bezirksjugendwartin und Kai Auernheimer und Ann Sereny bleiben die Bezirksjugendsprecher.

Und für die Position des Bezirkskampfrichterwartes, dem/der Stellvertreter/in und dem/der stv.KiLa-Referenten/in werden wir auch noch jemanden finden (Interessenten gerne willkommen).

Bei der 1. Bezirksvorstandssitzung im Juni 2022 werden wir dann noch weitere Mitglieder in die Bezirksvorstandschaft? einberufen und wir hoffen, dass wir auf einen Großteil der „alten“ erfolgreichen Crew zurückgreifen können.

Lieber BLV - Präsident Gerd Neubauer,
lieber BLV – Vizepräsident  Bezirke Jochen Schweitzer,
lieber BLV – Geschäftsführer Peter Kapustin,
lieber BLSV – Vorsitzender Mittelfranken Dieter Bunsen,
lieber stv. BLSV – Bezirksvorsitzender Lothar Sölla,
lieber Ehrenvorsitzender Wolfgang Schoeppe,
liebe Vorstandsmitglieder und berufene Mitglieder des BLV–Bezirkes Mittelfranken,
liebe Kreisvorsitzende unserer BLV Mittelfranken–Kreise Ansbach/Weißenburg, Erlangen/Höchstadt-Aisch, Neustadt/Aisch, Nürnberg-Fürth-Schwabach, Nürnberger Land und Roth-Weißenburg,
liebe Vereinsfunktionäre im BLV Bezirk Mittelfranken,

 

gemäß § 6 der BLV – Satzungergeht hiermit die Einladung zum ordentlichen Bezirkstag des Leichtathletikbezirkes Mittelfranken am

 

Freitag, den 29.04.2022

Beginn 17.00 Uhr

Gasthof „Sonne“

Hauptstr. 43

D-91564 Neuendettelsau

Telefon 09874/5080

 

Liebe Leichtathletikkolleginnen und –kollegen, liebe Ehrengäste,

hiermit lade ich Sie/Euch im Namen der gesamten Kreisvorstandschaft des BLV-Kreises Nürnberg-Fürth-Schwabach recht herzlich zum Ordentlichen Kreistag 2022

 

am Freitag, den 01.04.2022 um 19.00 Uhr, in die Sportgaststätte

 des TSV Katzwang 1905 e.V., Im Rednitzgrund, D - 90455 Nürnberg-Katzwang

 

 ein.